Willkommen, jetzt anmelden

Modeglossar

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W
X
Y Z

Dufflecoat

Was Sie schon immer über den Dufflecoat wissen wollten

Es gibt in der Modewelt viele neue Trends, von denen aber nur wenige es schaffen, sich als Klassiker zu etablieren. Der Dufflecoat gehört zu den wenigen Kleidungsstücken, die als Neuheit am Markt erschienen und seither nicht mehr wegzudenken sind. Im Laufe der Zeit haben sich unzählige Modellvariationen des Dufflecoat entwickelt. Doch so unterschiedlich die Designs auch sein mögen - Einen Dufflecoat erkennen Sie an seinen charakteristischen Gestaltungsmerkmalen, die ihn so berühmt gemacht haben. Lesen Sie mehr!

 

Woher stammt der Name des Dufflecoats?

Neben seinem einzigartigen Design, dem wir uns im weiteren Verlauf dieses Textes widmen, sticht auch der Name des Dufflecoats heraus. Im Englischen schreibt man ihn auch 'Duffel Coat', während im deutschen Sprachgebrauch auch die Bezeichnung 'Düffelmantel' verbreitet ist. Letztere ist aber nicht etwa eine freie Übersetzung des englischen Begriffes. Düffel bezeichnet nämlich eine Textilie, die im belgischen Städtchen Düffel seinen Ursprung fand. Südlich von Antwerpen webte man erstmals einen rauen Stoff aus Wollgarn, der robust und wasserabweisend ist und dabei wärmende Eigenschaften aufweist. Ein idealer Stoff für Jacken und Mäntel. Wer den Schnitt des Dufflecoats entwickelt hat und wo er zuerst getragen wurde, ist jedoch unklar. Besonders beliebt ist der Mantel in Frankreich und Großbritannien, weswegen unter anderem hier die Herkunft des Dufflecoats vermutet wird.

 

Was unterscheidet den Dufflecoat von anderen Mänteln?

Der Dufflecoat ist ein Mantel, der besonders in der kalten Jahreszeit besonders tragbar ist. Das Besondere am Dufflecoat ist die Kapuze. Während alle anderen modernen Mantelformen meist ohne Kapuze hergestellt werden, gehört sie beim Dufflecoat zum typischen Merkmal. Seine Kapuze ist dabei meist weit geschnitten, sodass sie an besonders kalten Tagen auch über den Kopf passt, wenn ein dicker Wollschal den Hals wärmt. Ein weiteres typisches Gestaltungselement sind die Knebelknöpfe auf der Vorderseite. Egal, ob der Dufflecoat ein- oder zweireihig geschlossen wird - Die Knebelknöpfe verleihen dem Mantel den typischen Look, der ihn so beliebt macht.

 

Was oder wer machte den Dufflecoat berühmt?

In der Regel etablieren sich Kleidungsstücke, weil sie besonders bequem sind, toll aussehen oder vielseitig kombiniert werden können. Der Dufflecoat ist dabei zwar keine Ausnahme, doch ein britischer Feldmarschall verhalf ihm letztendlich zum großen Ruhm. Bernard Montgomery stammte aus London und trug im Zweiten Weltkrieg ausschließlich den Dufflecoat, um sich an der Front und bei Kriegsaufmärschen warmzuhalten. Presse und Propagandafotos des Marschalls sorgten dafür, dass der Dufflecoat auch bei der britischen Bevölkerung mehr und mehr Beliebtheit erfuhr. Bis heute trägt der Mantel deshalb auch die Bezeichnung 'Monty Coat' oder auch schlicht 'Monty'.

 

Wo sieht man den Monty Coat heutzutage?

Der 'Monty' ist ein Mantel, der mit Einbruch der kühleren Tage im Jahr getragen wird. Je nach Obermaterial ist er dabei entweder als Übergangs- oder Wintermantel tragbar. Dufflecoats sind meist aus einem feinen, weichen Wollgemisch oder reiner Schurwolle erhältlich. Wenn er aus diesem Material gefertigt ist, wirkt die wasserabweisende Oberflächenstruktur der Wolle als praktischer Schutz vor Regen und Schnee. Besonders an diesen herbstlichen bzw. winterlichen Tagen macht sich die Kapuze des Dufflecoat bezahlt. Dank seiner vielseitigen Designs, den unterschiedlichen Materialien, Schnitten und Größen ist der Dufflecoat ein modisches Kleidungsstück für viele Gelegenheiten.

 

Businesslook oder Herbstspaziergang - Wo gehört der Dufflecoat hin?

Der Dufflecoat ist in erster Linie ein idealer Mantel für die Freizeit. Die Kapuze verleiht dem 'Monty Coat' eine sportliche Note, die zu vielen Looks passt. Egal, ob zu Jeans und Sneakers, lässiger Streetwear oder einem eleganten Alltagsoutfit. Offen und geschlossen getragen sieht der Dufflecoat stilvoll aus und ist dabei besonders gemütlich. Doch nicht nur für Freizeitaktivitäten in den kühleren Jahreszeiten ist der Dufflecoat geeignet. Modelle aus reiner Wolle oder gar feinem Cashmere passen auch ins Büro. In Kombination mit einem Hosenanzug bzw. Kostüm und eleganten Lederschuhen rundet der Mantel im Winter gepflegte Businesslooks ab.