Willkommen, jetzt anmelden

Modeglossar

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W
X
Y Z

Inch

So nehmen Sie bei Ihrer Jeans richtig Maß: Alles über Inch

Sicherlich kennen Sie die Redensart: „Wenn man ihm den kleinen Finger reicht, nimmt er gleich die ganze Hand.“ Im Englischen gibt es eine sehr ähnliche Redewendung. Sie lautet: „Give him an inch and he will take a mile“, also: Gib ihm einen Inch, und er nimmt sich eine ganze Meile. In beiden Fällen ist gemeint, dass ein sehr kleines Zugeständnis bei manchen Menschen dazu führt, dass sie unverschämt werden und mehr verlangen. Wie klein genau ist aber so ein Inch? Und vor allem: Was bedeutet das für Ihren Hosenkauf? Die wichtigsten Informationen über eine sehr alte Maßeinheit.

 

Woher kommt die Einheit Inch?

Das Wort 'Inch' wurde im Altenglischen ynce geschrieben und geht auf die römische Maßeinheit uncia zurück. Dieses lateinische Wort bezeichnet 'den zwölften Teil' - in diesem Falle der Längeneinheit Fuß. Ein Inch ist demzufolge ein Zwölftes eines Fußes. Die alte Gewichtseinheit Unze (Englisch: Ounce) leitet sich übrigens von demselben Wort ab, wobei hier jedoch der zwölfte Teil eines römischen Pfunds gemeint war.

Bis zur Einführung des metrischen Systems ab dem 19. Jahrhundert war der Inch überall in Europa ein gängiges Längenmaß. Er wurde jedoch in den verschiedenen Ländern unterschiedlich bezeichnet. In Frankreich, Skandinavien, den Niederlanden und im slawischen Sprachraum gab es hierfür Begriffe, die mit dem menschlichen Daumen zu tun hatten. Als ungefähres Maß wurde dabei die Länge des Daumens eines erwachsenen Mannes angesetzt. Im deutschen Sprachraum lautete die Bezeichnung für den Inch Zoll, nach dem mittelhochdeutschen Wort für 'abgeschnittenes Holzstück'. Gemeint war jedoch in allen Fällen eine Länge zwischen zwei und drei Zentimetern.

 

Wo wird in Inches gemessen?

Die Einführung des metrischen Systems hat die alten Maßeinheiten weitgehend verdrängt. Der Inch wird jedoch in den USA, in Kanada und auch in Großbritannien noch immer verwendet. Obwohl sich Kanada und das Vereinigte Königreich im 20. Jahrhundert ebenfalls dem metrischen System anschlossen, behielten sie die alten Maßeinheiten intern bei. Die USA sind eines der ganz wenigen Länder, die nach wie vor das metrische System überhaupt nicht verwenden. Zwar sind die metrischen Maße dort anerkannt, aber sie werden kaum benutzt.

Hieraus erklärt sich auch, warum vor allem bei Jeans die Größenangaben in Inches erfolgen – schließlich sind sie die amerikanischsten aller Hosen. Von den beiden genannten Zahlen bezeichnet die erste immer die Bundweite und die zweite (falls vorhanden) die Innenlänge der Hosenbeine. Die Größe 30/34 wäre also für jemanden mit einem Bauchumfang von 30 Inches und einer Beinlänge von 34 Inches (gemessen ab dem Schritt) geeignet. Abgekürzt wird die Einheit Inch übrigen entweder mit in oder mit ''.

 

Gemessen in Inches - Wie lange existiert die Maßeinheit schon?

Die Maßeinheit Inch ist schon sehr alt. Sie wurde bereits um die Wende vom sechsten zum siebten Jahrhundert unserer Zeit gebraucht. Der damals regierende König Æthelberht von Kent – übrigens der erste christliche König in Angelsachsen – erließ eine Reihe von Gesetzen, die das Zusammenleben der Menschen und die Rolle der sich gerade erst in Angelsachsen etablierenden Kirche regelten. Ein wichtiger Bestandteil des Gesetzbuches war die Festlegung von Strafmaßen in Abhängigkeit von der Schwere des Vergehens und vom Personenstand des Geschädigten. In diesem Zusammenhang taucht die Maßangabe Inch für die Beschreibung der Tiefe der von anderen Menschen zugefügten Wunden auf. Je tiefer die Wunde, also je mehr Inch sie betrug, desto höher war die Strafe.

Genauer definiert wurde das Maß Inch allerdings erst mehrere Jahrhunderte später. Ab dem elften Jahrhundert wurde es üblich, als Grundeinheit für verschiedene Maße das Gerstenkorn zu nutzen, und König Edward II legte im Jahr 1324 per Statut die Länge eines Inch wie folgt fest: „Drei Gerstenkörner, rund und getrocknet, längs aneinander gelegt.“

 

Wie rechnet man Inches um?

Obwohl er ein so altes Maß ist, wurde erst in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts ein weltweit gültiger, einheitlicher Standard für den Inch festgelegt. Er beträgt nun überall, egal ob in den USA, in Großbritannien oder sonst irgendwo auf der Welt, genau 254 mm oder 2,54 cm. Dies gilt übrigens auch, wenn – zum Beispiel bei der Angabe von Bildschirmgrößen – die deutsche Entsprechung Zoll verwendet wird.