Nachhaltige Produkte

Nachhaltige Baumwolle klingt ja erst mal gut. Aber was genau muss ich mir darunter vorstellen?

Durch den Anbau, die Ernte und die Verarbeitung nachhaltiger Baumwolle schonen wir Mensch und Natur.

Unter „nachhaltiger“ Baumwolle versteht man Baumwolle, die mit Rücksicht auf Mensch und Umwelt angebaut und verarbeitet wird. Dazu gehören auch Cotton made in Africa (CmiA) und Bio-Baumwolle. Pro Jahr verwenden wir für über 20 Millionen Produkte Baumwolle aus nachhaltigem Anbau. Das ist uns aber noch nicht genug: bis 2020 wollen wir dies für alle unsere Produkte, die Baumwolle enthalten, sagen können.
Das fühlt sich gut an. Für die Menschen, die damit arbeiten und für die Menschen, die sie tragen. Und für die Umwelt natürlich auch.

Die Baumwolle nach der Ernte (CmiA, West-Afrika) © Paul Hahn

‚Cotton made in Africa’ verstehe ich so, dass die Baumwolle aus Afrika kommt. Und was steckt noch dahinter?

Cotton made in Africa ist eine Initiative, die den Baumwollbauern in Afrika ein besseres Leben ermöglicht.

Cotton made in Africa (CmiA) ist eine Initiative, die Dr. Michael Otto - der Aufsichtsratsvorsitzende der Otto Group, zu der auch bonprix gehört - 2005 gegründet hat. Über 650.000 Kleinbauern aus Ländern wie beispielsweise der Elfenbeinküste, Mosambik, Malawi, Uganda, Äthiopien, Sambia und Simbabwe ernten mit diesem Programm viel mehr als nur Baumwolle. Denn sie erlernen damit den effizienten und umweltfreundlichen Anbau auf den Baumwollfeldern, der Mensch und Natur schützt und ihnen zu besserer Ernte verhilft.

Konkret heißt das: Im Vergleich zu herkömmlicher Baumwolle verringert sich pro Kilogramm Baumwolle der CO2-Ausstoß um 40 Prozent und über 2.000 Liter Wasser werden eingespart. Was dagegen ansteigt ist die Qualität der Baumwolle und so auch das Einkommen der Bauern. Man könnte auch sagen, dass die Kleinbauern mit Cotton made in Africa die Früchte ihrer Arbeit wirklich ernten.

Deshalb unterstützen wir die Initiative CmiA auch weiterhin und bauen den Anbau von CmiA noch weiter aus. Mit dem Ziel, dass bis zum Jahre 2020 für alle unsere Produkte, die Baumwolle enthalten, nur noch Baumwolle aus nachhaltigem Anbau verwendet wird. 100%!


Darum unterstützen wir „Cotton made in Africa”

Ertrag der Bauern

Was macht denn Bio-Baumwolle so besonders?

Sie verträgt sich besonders gut mit der Natur und dem Menschen, der sie trägt.

Was Bio-Baumwolle so besonders macht, ist nicht nur ihre weiche Qualität, sondern auch die sehr hohen Ansprüche, die sie erfüllt: vom Anbau bis zur Verarbeitung. Durch und durch umweltschonend, schadstoffarm und frei von Pestiziden oder Dünger muss sie sein. Das garantieren und belegen weltweit anerkannte Standards: der OCS oder der GOTS, nach deren Kriterien Zertifizierungs-Organisationen für uns die Warenströme prüfen. Von Anbau und Ernte bis zur Auslieferung wird durch ihre Kontrollen für hundertprozentige Bio-Qualität gesorgt. Der GOTS achtet zudem darauf, dass während des gesamten Herstellungsprozesses bestimmte soziale Standards eingehalten werden. Wer Bio-Baumwolle trägt, weiß diese besondere Qualität zu schätzen.

Probieren Sie es doch mal aus!

Alles bio!

Hier geht's zu unseren Artikeln aus Bio-Baumwolle!

Shop now!

Setzt Ihr außer nachhaltiger Baumwolle noch weitere nachhaltige Fasern ein?

Ja, seit kurzem machen wir aus alten PET-Flaschen neue Jeans und Jacken.

Seit kurzem setzen wir neben Bio-Baumwolle und Cotton made in Africa auch Repreve® recyceltes Polyester ein. Im Rahmen des Repreve®-Prozesses wird die Polyester-Faser aus recycelten PET-Flaschen hergestellt: die recycelten Flaschen werden gesammelt, gehäckselt, gemahlen, geschmolzen und zu einem recyceltem Chip neu zusammengesetzt. Der Repreve-Chip wird anschließend zu einer recycelten Faser weiterverarbeitet.

Auf diese Weise entstehen aus recycelten PET-Flaschen neue Produkte: ein Paar Jeans oder eine Jacke werden beispielsweise aus 8 recycelten Flaschen hergestellt.

Der Vorteil des Einsatzes von recyceltem Polyester liegt auf der Hand: anders als bei der Herstellung von neuem Polyester, wird beim Repreve®-Verfahren weniger Erdöl benötigt. Darüber hinaus werden weniger CO2-Emissionen ausgestoßen und weniger Chemikalien eingesetzt. Hierdurch ist die ökologische Schadwirkung der Textilien deutlich geringer als beim Einsatz neuer Polyesterfasern.

Repreve is a registered trademark
of Unifi, Inc.

Recyceltes Polyester

Klicken Sie hier, um zu unseren Artikeln aus recyceltem Polyester zu gelangen!

Shop now!

Welches Holz verwendet Ihr für nachhaltige Möbel?

Diese Hölzer müssen ein bestimmtes Zeichen tragen: das FSC®- Logo

Mit jedem Kauf eines FSC®-zertifizierten Produktes tragen Sie zum Schutz des Waldes bei. Das FSC®-Label weist nach, dass das verwendete Holz dieser Produkte aus vorbildlich bewirtschafteten Wäldern stammt und nach den strengen ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Standards des Forest Stewardship Council® zertifiziert wurde.

Das FSC®-Label zertifiziert den verantwortungsvollen Umgang mit den globalen Waldressourcen. Dies wird durch Festlegung von Umwelt- und Sozialstandards bei der Waldbewirtschaftung erreicht. Weltweit gelten 10 einheitliche Grundsätze und 56 Kriterien, die eingehalten werden müssen, um das FSC®-Label zu erhalten. 

Im Moment kommen bereits über 85 Prozent unserer Holzprodukte aus FSC®-zertifizierten Quellen. Aber unser Sortiment an nachhaltigen Möbeln wie Tischen, Stühlen und Schränken bekommt immer mehr Raum und ganz konkrete Ziele

Bis zum Jahr 2020 wollen wir auf all unseren Möbeln dieses Zeichen sehen: FSC®.

Fair gebaut

Entdecken Sie unsere Möbel aus FSC®-zertifiziertem Holz.

Shop now!