Bequemer Kauf auf Rechnung

Lieferzeit nur 2-3 Tage

Willkommen, jetzt anmelden

Wohnen im skandinavischen Design

Helles Licht und
natürliche Materialien
Statt aufwendiger Vorhänge und Rollos lassen Menschen im Norden so viel Tageslicht in ihre Räume wie möglich. Das heißt viel Glas und Transparenz statt schwerer Vorhänge. Und wenn überhaupt etwas vor den Fenstern hängt, dann ist es luftig und hell. Skandinavier arbeiten am liebsten mit Materialien wie Holz, Rattan oder auch mit grünen Pflanzen. Für die Gemütlichkeit sorgen Felle, die man auf die Sitzmöbel legen kann.
Naturtöne und zarte Farben
Auch bei den Farben ist „weniger ist mehr“ das Motto. Helle Wand- und Fußbodenfarben machen Räume optisch größer. Sie reflektieren tatsächlich wesentlich mehr Licht, was hell und freundlich wirkt. Die Skandinavier setzen auf wenige Möbel, die einen Raum luftig und groß erscheinen lassen.

Aufgelockert wird die Atmosphäre dann mit farbigen Highlights an Wänden, Wandvorsprüngen, durch Gardinen oder auch an den Möbeln. Besonders die Farben grün und blau spiegeln das nordische Lebensgefühl wider.

Schwarze & weiße Akzente
„Keep it simple“ ist das Motto für den skandinavischen Einrichtungsstil. Helles Holz, schlichte Formen und freundliche Pastellfarben machen den nordischen Look aus. Die Liebe der Skandinavier zur Natur zeigt sich zudem in den organischen Formen des Einrichtungsstils. Grundsätzlich soll das Design für jedermann und möglichst vielen Menschen zugänglich sein. Wie Ihnen diese schlichte Eleganz und Leichtigkeit auch zu Hause gelingt, zeigen wir Ihnen heute.
Neben den farblichen Highlights in Pastell, setzen die Skandinavier auch Akzente in Schwarz und Weiß. Seien es Printmuster auf Stoffen oder auf Polstern oder aber schwarze und weiße Möbel – die kontrastreichen Farben sind im jeden Fall ein echter Hingucker.

Kürzlich angesehene Artikel:

Wir empfehlen: