Soziales Engagement für die Tirupur School for the deaf in Indien

„In der Tirupur School for the deaf in Indien leben und lernen 350 gehörlose Kinder, die aus sehr armen Familienverhältnissen kommen. In der Schule wird Ihnen zuallererst die Gebärdensprache sowie lesen und schreiben vermittelt - ihre einzige Möglichkeit, sich verständlich zu machen. Danach bekommen sie die gleiche Ausbildung, wie in herkömmlichen Schulen. Der Gründer und Leiter der Schule, Mr. Murugasamy, ist selbst taubstumm und vermittelt hier gemeinsam mit den Lehrern auch soziale Werte.“


Mittlerweile ist es schon über 10 Jahre her. Während einer Einkaufsreise in Indien wurde bonprix Mitarbeiterin Uta Poser von dem Leiter eines Einkaufsbüros gefragt, ob sie sich gemeinsam mit ihm eine Schule ansehen möchte, für die er sich eventuell privat sozial engagieren möchte. Da auch sie selbst schon immer gerne eine Einrichtung mit persönlichem Bezug unterstützen wollte, fuhr sie spontan mit.

Als die beiden dort ankamen sahen Sie, unter welchen Umständen die Kinder dort lebten. Sofort war klar, dass hier dringend Hilfe gebraucht wurde und ein erster Plan zur Unterstützung der Einrichtung entstand.

Zuerst wurde in sehr kleinem Kreis privat Geld gesammelt. Davon wurden eine Wasserpumpe, Toiletten und Duschmöglichkeiten in der Schule gebaut. Nach und nach gelang es Frau Poser, ihren Kollegen bei bonprix sowie der Geschäftsführung immer mehr über die Schule zu erzählen und auf die Notwendigkeit der Unterstützung aufmerksam zu machen.

Auf einer Reise im Jahr 2006 hat sich dann der damalige bonprix Geschäftsführer Herr Mundt selbst ein Bild von der Tirupur School gemacht. Daraufhin war auch er überzeugt, dass hier unmittelbar geholfen und Kindern eine Chance auf eine bessere Zukunft gegeben werden kann.

Als Vorstand der eigens gegründeten Stiftung bonhelp ist Uta Poser heute für die fortlaufende Unterstützung der Tirupur School verantwortlich.

„Ich freue mich, dass es inzwischen so viele Mitarbeiter bei bonprix gibt, die die Schule unterstützen. Dafür danke ich den Paten und Spendern genau so sehr wie den Helfern, die mir bei den Vorbereitungen von Aktionen immer sehr viel Unterstützung gegeben haben und ohne die dieses Projekt heute nicht so weit fortgeschritten wäre. 1000 Dank an alle!

Uta Poser

Informationen zu den Spendenaktionen aus den vergangenen Jahren


Bonhelp hat sich mit der Schule zum Ziel gemacht, den Kindern eine Ausbildung zu vermitteln, die sie in die Lage versetzt, ihren Lebensunterhalt später einmal selbst zu bestreiten und nicht als Außenseiter chancenlos im Abseits zu stehen.  Wer helfen möchte, kann z.B. eine Patenschaft für ein Kind an dieser Schule übernehmen. Mit 140€ im Jahr – das sind nur 38 Cent am Tag – kann dort ein Kind komplett versorgt werden: mit Essen, Kleidung und allem, was es für die Schule benötigt. Alle Informationen dazu gibt es unter http://www.bonhelp.de/Spenden.html.

Aktuell wird unter anderem der Bau neuer Schlafräume für die Jungen durch Spendengelder von bonhelp finanziert. Zudem konnte in diesem Jahr für die Kinder sogar ein Ausflug in einen regionalen Freizeitpark organisiert werden. Der Ausflug war für die Kinder ein ganz besonderes Erlebnis, da sie so etwas noch nie in ihrem Leben gesehen haben und viele von Ihnen haben Ihren Paten in einem Brief voller Freude von diesem tollen Erlebnis berichtet: