Damen - Mode - Outfits
Dresscode
Casual
Casual Looks shoppen

Casual: Was Du über diesen Dresscode wissen solltest!

Verschiedene Anlässe verlangen nach unterschiedlichen Dresscodes: Im Büro setzt Du auf einen Business Casual Look, auf einer privaten Feier wird um die Kleiderordnung „Smart Casual“ gebeten und zu Hause trägst Du „Leisure Wear“. Bei den ganzen Modebegriffen rund um „Casual“ ist es gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten. Wir verraten Dir, mit welchem Outfit Du richtig liegst und entschlüsseln die verschiedenen Dresscodes zum Casual Stil.
In diesem Beitrag erklären wir die folgenden Begriffe:
✔ Casual
✔ Casual Wear
✔ Smart Casual
✔ Business Casual
✔ Business Attire
✔ Casual Friday

Was bedeutet Casual?

Der englische Begriff "Casual" bedeutet so viel wie locker, informell oder zwanglos. Als Dresscode bezeichnet Casual einen legeren und bequemen Kleidungsstil, der in der Freizeit getragen wird. Dazu gehören klassische Jeans, einfache Shirts, schlichte Pullover und sportliche Sneaker.
Im Arbeitsalltag bedeutet Casual, dass es entspannter und damit weniger formell zugehen darf. Damit vereint der Casual Look die Zwanglosigkeit von Freizeitkleidung mit einem gepflegten und seriösen Business-Stil.
Das heißt, Deine Outfits dürfen bequem und gemütlich sein, sollten aber immer stilvoll und gepflegt aussehen. Statt Anzug und Krawatte kannst Du eine Jeans mit einem Blazer oder einem Sakko kombinieren. Ein locker geschnittenes Hemd oder eine Tunikabluse sorgen ebenso für ein professionelles Auftreten wie Chinohosen oder Sommerkleider.
Casual: Definition & Bedeutung
Der englische Begriff "Casual" kann mit locker, informell, lässig oder ungezwungen übersetzt werden und bezeichnet einen zwanglosen und gepflegten Kleidungsstil.
Casual Dresscode
für ein legeres Freizeit-Outfit
Casual Wear shoppen

Was ist Casual Wear?

Casual Wear bezeichnet einen lässigen Kleidungsstil, der in der Freizeit getragen wird, abseits vom Büroalltag. Eine gemütliche Jeans kombiniert mit einem Basic-Shirt und Sneakern machen den Look komplett. Auch bequeme Freizeithosen oder schlichte Jerseykleider zählen zur Casual Wear. Dieser Dresscode ist praktisch und alltagstauglich, aber auch schick genug, um sich mit Freunden zu verabreden.
Von Leisure Wear spricht man, wenn die strenge Geschäftskleidung gegen ein lässiges Outfit für Zuhause getauscht wird: Jogginghose statt Rock oder Kleid, Kapuzenpulli statt Hemd und Krawatte. Leisure Wear bezeichnet also unkomplizierte Mode, die Du vor allem zu Hause oder am Wochenende auf der Couch trägst.

Was ist Smart Casual?

Der Smart Casual Look ist ideal für den Büroalltag und kombiniert konventionelle Schnitte mit lässiger Alltagsmode. Der elegante Anzug bleibt im Schrank, die bequeme Jogginghose aber auch. Jetzt brauchst Du Fingerspitzengefühl, um den goldenen Mittelweg für ein legeres Business-Styling zu finden. Dein Outfit sollte lässig und locker sein (also „casual“), gleichzeitig aber auch schick (also „smart“).
Im Büro oder bei Afterwork-Events kannst Du eine Jeans anziehen – vorausgesetzt, sie hat eine dunkle Waschung und sieht gepflegt aus. Als Frau wertest Du die Hose mit Bluse und Blazer auf. Eine schöne Kombination sind auch Bundfaltenhose, Poloshirt und Strickjacke. Dazu passen Pumps oder Ballerinas. Männer können die Jeans mit Hemd und Sakko ergänzen. Alternativ kannst Du auch Chinohose, Hemd und Feinstrickpullover zu einem Outfit kombinieren.
Die Farben dieses Kleidungsstils sind grundsätzlich gedeckt: Dunkelblau (navy), Schwarz, Grau, Braun oder Weiß sind ideal. Farbliche Akzente kannst Du als Frau mit einem schönen Halstuch oder einer bunten Kette setzen, als Mann wählst Du ein farbiges Einstecktuch.
Dresscode „Casual Chic“
Beim Dresscode „Casual Chic“ gilt dasselbe Prinzip wie bei Smart Casual. Auch hier kombinierst Du lässige Alltagskleidung mit einem eleganten Stil. Wertige Accessoires wie eine Halskette oder eine schöne Tasche sorgen dafür, dass Dein Outfit noch schicker wirkt.

Was ist Business Casual?

Die Grenzen zwischen Business und Smart Casual sind fließend. Generell ist der Dresscode "Business Casual" etwas gehobener. Das bedeutet: Businesskleidung ja, aber nicht ganz so streng. Du solltest also seriös wirken, aber nicht zu elegant aussehen.
Beim Smart Casual Stil tragen Männer eine hochwertige Jeans und ein Polohemd, während Business Casual noch immer den klassischen Anzug verlangt, der allerdings etwas lässiger sitzen darf und nicht zwingend mit einer Krawatte kombiniert werden muss. Stattdessen geht auch ein am Kragen geöffnetes Hemd. Frauen tragen für ein Business Casual Outfit ein Shirt unter dem Blazer oder kombinieren eine Culotte mit einer dezent gemusterten Bluse.
Das lässige Büro-Styling ist vor allem in weniger konservativen Geschäftsbereichen gefragt, wie zum Beispiel in Kommunikations-, Marketing- oder Medienunternehmen. Übrigens: Jeans sind bei diesem Dresscode tabu.
Herren - Trends & Anlässe - Anlässe - Business Mode
Business Casual für Herren
Herren Business Mode
Damen - Trends & Anlässe - Anlässe - Business-Mode
Business Casual für Damen
Damen Business Mode 

Was ist Business Attire?

Arbeitest Du in einer Anwaltskanzlei, in der Finanzbranche oder in der Führungsetage eines Unternehmens, dann liegst Du mit dem Dresscode „Business Attire“ genau richtig. In konservativen Berufen wird nämlich schlichte und elegante Geschäftskleidung verlangt. Männer tragen Anzug, Hemd, Krawatte und geschlossene Lederschuhe. Frauen können zwischen Hosenanzug, Business-Kostüm und Bluse sowie einem knielangen Etuikleid wählen. Dazu passen Pumps oder Halbschuhe. Auf Muster- und Farbexperimente solltest Du verzichten und stattdessen auf klassische Töne wie Dunkelblau, Schwarz und Grau setzen. Hemden und Blusen sind meistens Weiß oder Hellblau.

Dos und Don'ts beim Casual Look: So gelingt Dir das Styling!

Was ist erlaubt und worauf solltest Du verzichten?
Passt mein gemustertes Shirt eigentlich zum Casual Look? Ist mein Rock fürs Büro zu kurz? Fragen über Fragen! Damit Dir Dein lässig-elegantes Styling im Business-Kontext gelingt, haben wir für Dich noch einmal zusammengefasst, worauf Du achten solltest.
✅ Wähle bei Deiner Kleidung Materialien wie Baumwolle, Leinen, Seide, Wolle oder Kaschmir. Sie unterstreichen den entspannten Wohlfühl-Charakter des Casual Stylings.
✅ Deine Jeanshosen sollten gepflegt aussehen und eine dunkle Waschung haben. Klassische Stoffhosen und Chinos sind auch gern gesehene Kombipartner.
✅ Röcke, Kleider oder Shorts sollten mindestens knielang sein. Verzichte auch auf zu enge Kleidung und wähle stattdessen einen figurumspielenden Schnitt.
✅ Stimme Deine Kleidung farblich aufeinander ab. Alles, was unifarben ist, lässt sich besonders gut kombinieren.
✅ Ergänze Dein Outfit mit dezentem Schmuck und entscheide Dich für ein natürliches Make-Up.
❌ Zeige nicht zu viel Haut! Frauen sollten keine tief ausgeschnittenen oder bauchfreien Oberteile tragen. Auch transparente Shirts, schulterfreie Tops, Hotpants oder Miniröcke sollten Deiner Freizeitkleidung (Casual Wear) vorbehalten sein.
❌ Jeanshosen im Destroyed- oder Used-Look gehören nicht zum Casual Look. Dasselbe gilt für Loungewear und Trainingsanzüge.
❌ Verzichte auf ausgefallene Prints wie tropische Muster oder Neonfarben. Auch Verzierungen wie Rüschen, Pailletten oder Perlen sollten dezent eingesetzt werden.
❌ Trage keine schmutzigen Schuhe! Auch Badelatschen gehören nicht ins Büro.
❌ Auffällige Goldketten und Baseballcaps bleiben im Schrank.

Drei Must-Haves: So gelingt Dir der Casual Look

Blazer oder Sakko
Einen Blazer oder ein Sakko kannst Du zu vielen Gelegenheiten tragen. Mit T-Shirt, Jeans und Sneakern entsteht ein entspannter Freizeit-Look. Im Büro kombinieren Frauen ihren Blazer mit Marlenehose, Blusenshirt und Pumps. Männer tragen zum Sakko Stoffhose, Hemd und Chelsea- Boots.
Shirt in Weiß
Ein schlichtes, weißes Shirt ist ein unverzichtbares Basic für Frauen und Männer gleichermaßen. Ob zum Anzug, zum Faltenrock oder zur Chinohose – elegante Kleidungsstücke wirken durch das Shirt viel lässiger.
Jeans
Eine schlichte Jeans gehört in jeden Kleiderschrank. Frauen zaubern mit einem weißen Shirt, einem karierten Blazer und weißen Sneakern einen lässig-eleganten Look. Bei Männern sieht es stilvoll aus, wenn sie zur Jeans ein Poloshirt und einen Feinstrickpullover kombinieren.

Was ist der Casual Friday?

Der "zwanglose Freitag" (Casual Friday) entstand in den 50er Jahren in den USA. Damals erlaubten Unternehmen mit strengen Bekleidungsvorschriften, an den Freitagen etwas lässiger ins Büro zu kommen. So konnte man sich auf das bevorstehende Wochenende einstimmen. In den 80er Jahren kam der Casual Friday auch nach Europa. Heute hat er jedoch an Bedeutung verloren, da Dresscodes wie Business Casual oder Smart Casual einen legeren Kleidungsstil auch an anderen Wochentagen zulassen.
Einige Kreativunternehmen, in denen wochentags eine legere Kleiderordnung vorherrscht, setzen heute sogar auf einen "Formal Friday". An einem solchen Freitag kleiden sich die Angestellten bewusst etwas eleganter.

Finde Deinen ganz persönlichen Casual Look!

Freizeitkleidung darf bequem, farbenfroh und lässig sein. Das bunte Shirt und die knielange Baumwollhose sind ideale Casual Wear Stücke für den Sommer, aber im Büro nicht gern gesehen. Du siehst also: Wenn Du die Merkmale und Besonderheiten der unterschiedlichen Dresscodes kennst, ist es ganz einfach, sich für verschiedene Anlässe angemessen zu kleiden.
Bei bonprix findest Du lässige Casual Wear für die Freizeit und schicke Smart Casual Outfits für den Büroalltag. Entdecke jetzt unsere Sortimentsvielfalt und finde Deine Lieblingsstücke!
Accessoires
stilvolle Kombinationspartner für Deinen Casual Look
Accessoires shoppen
Blazer in Rot
ein Farbakzent für Deinen Casual Look
Blazer in Rot shoppen