Ein Outfit für alle Fälle: Diese Looks begleiten dich problemlos durch den Alltag

Mama, Managerin, Ehefrau, beste Freundin - die moderne, selbstständige und vor allem gleichberechtigte Frau nimmt viele unterschiedliche Rollen ein. Kein Wunder also, dass wir jeden Tag vor neuen Herausforderungen stehen. Doch wie schaffst du es sowohl als Partnerin, Mutter und Kollegin wahr- und ernstgenommen zu werden und gleichzeitig dir selber treu zu bleiben? In diesem Beitrag erfährst du, wie du ein optimales "Allround-Outfit" kreierst, das dich problemlos durch den Alltag begleitet. Mit Tipps von Kinga Bartczak ("FemalExperts") und Nathalie Klüver ("Ganz normale Mama").

Frau in weißer Bluse und Seidenrock

Dein Alltag - deine Mode - dein Allround-Outfit

Eine zunehmende Urbanisierung stellt sowohl erhöhte Anforderungen an Infrastruktur, Arbeitsplätze und Wohnraum als auch an unsere Bekleidung. Der urbane Raum ist vor allem von Schnelllebigkeit geprägt - "Zeit ist Geld" lautet nicht selten das Motto. Im Wettlauf mit der Zeit muss sich nun auch unsere Kleidung beweisen. Egal ob auf dem Weg zur Arbeit, der After-Work-Party oder dem Elternsprechtag. Zeit, sich umzuziehen, bleibt kaum. So zählen Flexibilität und Bequemlichkeit zu den wichtigsten Kriterien des neuen Allround-Outfits, das uns durch den gesamten Tag begleitet. Doch was ist dabei tatsächlich angemessen und was nicht? Hier erfährst du, wie du ein Outfit kreierst, das deine Persönlichkeit widerspiegelt und sich zugleich flexibel an deinen Lebensalltag anpasst.


Berufstätigkeit, Familie und Freizeit - ein Balanceakt

Laut dem Statistischen Bundesamt sind 68 Prozent der Frauen in Deutschland berufstätig. Von diesen 68 Prozent arbeiten 45 Prozent der Frauen in Teilzeit. Die Hälfte der Teilzeitarbeitnehmerinnen gibt an, aus familiären Gründen beruflich kürzer zu treten. Diese Zahlen machen die verschiedenen Rollen der Frau erneut sichtbar und verdeutlichen den Balanceakt, den es zwischen Beruf und der Familie beziehungsweise der Freizeit zu bewältigen gilt.

Mutter albert mit Kind herum

Auf alles vorbereitet sein

Vormittags spontan für eine erkrankte Kollegin einspringen und nachmittags auf dem Kindergeburtstag eine Horde Erstklässler im Zaum halten: Gerade in Situationen, in denen wir uns flexibel und belastbar zeigen müssen, brauchen wir bestimmte Rituale und Konstanten, auf die auch in stressigen Situationen Verlass ist. Der passende Kleidungsstil spielt hierbei eine wichtige Rolle.

Outfit-Hilfe von Kinga und Nathalie

Doch den passenden Kleidungsstil finden, ist gar nicht so einfach: Bei der Entscheidung über die Wahl deines neuen Lieblingsoutfits helfen dir deshalb Kinga Bartczak von "FemalExperts" und Nathalie Klüver von "Ganz normale Mama". Sie zeigen dir ihr Lieblingsoutfit und erklären, warum gerade dieses Outfit ein Allround-Talent ist: Ihren Alltag als Bloggerin und Beraterin oder als freie Journalistin und Mama meistern sie darin perfekt. Lass dich von ihren Outfits inspirieren und style sie ganz einfach nach!


Business-Casual: "FemalExperts" Kinga Bartczak's Lieblingsoutfit


Dresscode-Expertin Kinga

Kinga Bartczak schreibt in ihrem Blog FemalExperts rund um die Themen Frauen- und Karriereförderung, Studium, Gender, Diversity sowie Lifecoaching. Durch ihre Tätigkeit als Wiedereinstiegsberaterin und studentische Gleichstellungsbeauftragte sieht sie sich täglich mit wichtigen Fragestellungen konfrontiert wie beispielsweise: Wie entscheide ich mich zwischen Familie & Beruf oder wie viel bin ich bereit zu geben und aufzugeben, um einen erfolgreichen Karriereweg zu bestreiten?

Die FemalExperts-Community bietet allen Frauen die Möglichkeit, sich über die Themen auszutauschen, die sie bewegen und gemeinsam füreinander einzustehen.


"Als Frau hat man es wirklich nicht leicht. Man ist Tochter, Freundin, Partnerin, Businessfrau und manchmal auch Mutter. Ich selber kenne die meisten dieser Rollen sehr genau. Mein Name ist Kinga Bartczak. Ich bin Wiedereinstiegsberaterin, Master-Studentin, Gleichstellungbeauftragte, Bloggerin, Tochter, Freundin, Partnerin und vollführe jeden Tag den Balanceakt zwischen Karriere und Privatleben."

Dieser Balanceakt erfordert natürlich auch das passende Outfit, denn, wie uns Kinga im Interview erzählt, ist ihr Tag streng durchorgansiert.

"Da ist nicht nur ein gutes Zeitmanagement, sondern auch ein lässiges und elegantes Outfit ein absolutes Muss, um stets souverän auftreten zu können."

Ein Business-Outfit - alle "Ichs"

Damit Kinga in Studium, Beratung oder als Bloggerin ihr Bestes geben kann, ist ein passendes Outfit also unerlässlich. Die Outfit-Frage stellt sich auch in Kingas Beratungsgesprächen immer wieder, denn

"als Wiedereinstiegsberaterin helfe ich Frauen und Männern, die nach einer Elternzeit oder Pflegezeit eines Angehörigen Unterstützung beim beruflichen Wiedereinstieg benötigen. Das erste, was man dabei lernt, ist: Ein Alltag mit Kind ist kein Spaziergang und 'Frau' muss in der Regel schnell, flexibel sowie auf jede große und kleine Katastrophe vorbereitet sein."

Schicker Busineslook mit grauem Blazer, Karo-Hose und Lederhandtasche

Die Outfit-Beratung

Kein Wunder also, dass das Thema Outfit auch in Kingas Beratung immer wieder Gespräch ist. Dabei helfen abstrakte Beispiele meist nicht weiter, viel besser ist es, wenn es persönlich wird, wie auch Kinga anmerkt:

"Ich beschreibe meinen (weiblichen) Kundinnen meist mein Lieblingsoutfit und gebe ihnen noch den einen oder anderen Tipp mit auf den Weg."

Klar, dass auch wir Kinga darum gebeten haben, uns ihr Lieblingsoutfit zu beschreiben, das den Ansprüchen der Bloggerin, Studentin, Freundin und Beraterin den ganzen Tag über gerecht wird.

Kingas Outfit: Back to Basic mit schlichter Eleganz

Klassische, gute Qualität und die Extraportion Wohlfühlfaktor - das sind die Zutaten für Kingas Lieblingsoutfit.

Das Jackett - der Klassiker in gedeckten Farben

"Für den Businessalltag gilt absolute Jackett-Pflicht. Selbstverständlich gibt es branchenübergreifende Ausnahmen. Möchtest du jedoch vor dem Kunden und deinem/deiner Vorgesetzten überzeugen, solltest du auf dieses nicht verzichten. Heutzutage gibt es schöne Blazer in den unterschiedlichsten Pastelltönen und auffälligen Farben. Für einen langen und stressigen Arbeitsalltag und vor allem bei erhöhten Temperaturen empfehle ich jedoch immer nach dem Motto: 'back to basic' auf gedeckte und dunklere Farben zurückzugreifen, beispielsweise dunkelblau oder schwarz. Hierbei zeichnen sich unschöne Flecken nicht sofort ab und es passt zu allen möglichen Farben."

Blazer in unterschiedlichen Farben

Shirt statt Bluse

"Du musst nicht zwangsläufig auf eine weiße Bluse darunter zurückgreifen, um einen überzeugenden Eindruck zu vermitteln. Viele fühlen sich in Blusen eingezwängt und unwohl, hier empfehle ich ein edles Shirt, ein locker sitzendes Hemd oder einen Strick-, Baumwoll- oder Kaschmirpullover."

Gerne Farbe, aber kein Printaufdruck

"Achte darauf, keinen Printaufdruck auf deinem Oberteil zu haben, schließlich sollen alle auf dich und nicht auf das Statement auf deinem Oberteil achten. Solltest du dich für ein dunkles Jackett entschieden haben, kannst du darunter auch gerne mal in den Farbtopf greifen und es mit Flieder, grau, rot (bordeaux) oder grün (mint) probieren."

Dunkle Jeans oder knielanger Rock

Es muss nicht immer die Anzughose sein, denn "eine lässige dunkle Jeans, ein knielanger Rock oder eine Stoffhose, die gerne knöchelhoch sein kann" sind Teil von Kingas Lieblingsoutfit.

Dezenter Schmuck

Dezenter Schmuck rundet Kingas Outfit ab, aber aufgepasst, denn "betone hier bitte nur eine Körperpartie, das heißt entweder eine Kette in Large-Size oder Statement-Ohrringe".

Pumps - aber nicht den ganzen Tag

Pumps sind die letzte Zutat zu Kingas Outfit. Beim legendären Dinner nach der Arbeit wirken die hohen Schuhe elegant, doch was ist, wenn nach Feierabend noch schnell eingekauft werden muss? Hier hat Kinga einen Geheimtipp parat: eine XL-Bag für jeden Notfall und flache Schuhe!

Kingas Geheimtipp - eine XL-Tasche für flache Schuhe

"Nutze den XL-Bag-Trend und erstelle dein eigenes Survival-Kit. Dabei bieten sich Taschen in Nude- oder Grautönen gut an."

Wichtigstes Utensil in Kingas Survival-Tasche? Flache Schuhe!

"Hierzu gehören immer flache Schuhe! Ein edles Outfit ist das eine, doch bequem wird es erst, wenn du Ersatzschuhe verwendest, um deinen Füßen zwischen deinen Terminen eine Pause zu gönnen. Gerne kannst du es auch andersherum handhaben und deine Pumps in der Tasche verstauen, während du deinen Arbeitsalltag in flachen Schuhen meisterst. Achte jedoch nicht nur auf Bequemlichkeit, sondern auch auf eine Spur von Eleganz. Schuhe aus (Kunst-)Leder oder edlem Stoff ohne Glitzer, Schleifchen und dem üblichen Tamtam sind hierbei entscheidend, um aus einem Alltagslook ein qualitativ hochwertiges Outfit zu zaubern."

In Kingas XL-Tasche gehören ebenfalls:

"Weiterhin gehören ein leichtes Parfüm, eine Bürste, Körperpflege Pads, eine Ersatzstrumpfhose, Fusselrolle, Feuchttücher (falls dir doch ein kleines Malheur passiert), Erfrischungsbonbons und Puder, falls du im Sommer zu glänzender Haut neigst, als Must-haves dazu."

Kingas Look zum Nachstylen

Hast du dich von Kingas Look inspirieren lassen und möchtest deinen Tag auch lässig-schick im Business-Look meistern? Dann haben wir hier das Outfit zum Nachstylen für dich:

Business-Outfit aus schwarzem Anzug, weinrotem Shirt und schwarzen Schuhen

Schwarzer Blazer | Weinrotes locker sitzendes Shirt | Schwarze Stretchhose | Schwarze Pumps | Schmuckset "Geometrische Formen" mit Halskette und Ohrringen | XXL-Handtasche in helltaupe | Schwarze Mokassins


Casual: Das Lieblingsoutfit von "Ganz normale Mama" Nathalie


Casual-Outfit von Nathalie

Nathalie ist Mutter von zwei Jungs, Mitte 30 und freiberufliche Journalistin für verschiedene Zeitschriften. Außerdem schreibt sie Bücher, meistens Ratgeber. Auf ganznormalemama.com bloggt sie über ihren chaotischen Familienalltag, über Gedanken, die man sich als Mutter macht, über Vereinbarkeit, das große Glück und die täglichen Herausforderungen des Familienlebens. Dazu gibt es Reisetipps und einfach nachzukochende Rezepte - denn für Kompliziertes hat sie keine Zeit.


Kinder, berufstätige Journalistin und Partnerin in einem - Nathalie von "Ganz normale Mama" kennt den alltäglichen Balanceakt gut. Dabei hat ihr Job als freiberufliche Journalistin einen besonderen Vorteil: das Home Office.

"Einer der größten Vorteile an meiner Arbeit als freiberufliche Journalistin ist, dass ich von zuhause aus arbeiten kann! Das heißt, nach dem morgendlichen Aufsteh- und für den Kindergarten-Fertig-Mach-Chaos genieße ich es, in das leere, ruhige Haus zu kommen und meine zweite Tasse Kaffee zu trinken und erst einmal die Zeitung zu lesen, bevor ich mich an meinem Schreibtisch setze."

Von zu Hause arbeiten - Journalistin und Mama in einem

Noch einen Vorteil hat das Home Office:

"Ich kann mich so dransetzen, wie ich gerade angezogen bin. Business-Kleidung gibt es nur bei Terminen und auch bei denen eher leger. Von der Mama werde ich also für fünf Stunden zur Journalistin und haue fleißig in die Tasten, bevor ich dann wieder zur Mama werde und meine Jungs aus dem Kindergarten abhole."

Doch von zu Hause arbeiten, birgt auch eine Herausforderung, die Nathalie jedoch gut meistert: Das Umschalten vom Mama-Modus in den Job-Modus.

"Der Nachmittag ist ganz meinen Kindern gewidmet. Aber, wenn das Telefon klingelt, dann werde ich ruckzuck wieder zur Journalistin. Meine Kinder lachen schon immer, wenn ich mich am Telefon mit meiner "Arbeitsstimme" melde. Das geht dann so bis die Kinder im Bett sind, was zurzeit auch mal etwas später sein kann. Dann bin ich für zwei, drei Stunden noch die Partnerin - bevor mich die Müdigkeit überfällt."

Nathalies Alltagslook - Casual und bequem

Ein Traum vieler Frauen im Berufsalltag: Nathalie kann sich meist so bequem anziehen, wie sie will:

"Ich muss ja nur sehr selten beruflich etwas schicker herumlaufen. Daher ziehe ich zuhause die gemütlichen Leggings an und es stört auch keinen, wenn ich drei Tage am Stück denselben Pulli trage! Mein Lieblingslook für den Alltag muss bequem sein, denn nachmittags halten mich die Jungs gut auf Trab! Deshalb mag ich am liebsten eine bequeme Röhrenjeans, eher weitere Pullis und flache Boots - im Sommer Sneakers."

Schwarze Röhrenjeans als bequemes Basic

Nathalies Lieblingsbasis für den Alltags- und sogar etwas eleganteren Look ist eine Hose in schwarz:

"Eine Röhrenjeans in schwarz sieht immer schick aus und lässt sich super kombinieren. Und wenn es etwas schicker sein soll, mag ich die schwarze Röhre auch gerne mit einer Bluse oder Tunika angezogen - wenn man die in die Hose steckt, sieht es gleich ein bisschen edler aus."

Es muss nicht immer eine Hose sein

"Jetzt bei dem Übergangswetter mag ich übrigens auch kurze Röcke, die ich mit rustikalen Boots, Shirt und langer Strickjacke kombiniere. Und im Sommer freu ich mich auf meine Lieblingskleidung: Ein weit schwingendes Sommerkleid!"

Rock und Stiefel für besondere Anlässe

"Bei den meisten Interviewterminen laufe ich auch eher leger herum, für besondere Termine habe ich dann einen schicken Rock und schicke Stiefel, die aber auch nur dann herausgekramt werden."

Die schlammfarbene Umhängetasche aus Stoff als  perfekter Alltagsbegleiter

Nathalies wichtigstes AccessoireDie Handtasche

Eine Handtasche für den Alltag muss - Nathalies Meinung nach - zwei Dinge erfüllen:

"Eine Handtasche muss zum einen um die Schulter zu hängen sein: Ganz ehrlich, ich brauche fast immer zwei freie Hände. Und zum anderen sollte sie vor allem groß genug sein für all die Pixie-Bücher, Brotdosen und Taschentücher."

Nathalies Look zum Nachstylen

Brauchst auch du ein bequemes Alltagsoutfit, das gleichzeitig stylisch und gemütlich ist? Dann lass dich inspirieren. Wir zeigen dir Nathalies Outfit:

Stylisches, aber gemütliches Outfit aus schwarzer Röhrenjeans, flaschen Schuhen und einfachen Accessoires

Schwarze Röhrenjeans | Tunika | Pullover | Tasche | Sneakers | Stiefelette | Uhr


Struktur in den Tag bringen

Kinga und Nathalie haben ihren perfekten Alltagslook schon gefunden, doch was ist mit dir? Um herauszufinden, welcher Kleidungsstil für dich dabei am verlässlichsten ist, in welchem du dich wohl fühlst und dich gleichzeitig so präsentierst, wie es die gesellschaftlichen Konventionen und dein persönliches Umfeld verlangen, gilt es zunächst einmal, den persönlichen Tagesrhythmus genauer unter die Lupe zu nehmen.

Die Beantwortung der folgenden 4 Fragen könnte dabei hilfreich sein:

  1. Bist du berufstätig? Und wenn ja, in welchem Tätigkeitsbereich?
  2. Welche Kleidung gilt an deinem Arbeitsplatz als angemessen?

Hier ist es hilfreich die einzelnen Kleidungsstile etwas genauer zu kennen. Wir haben dir daher einen kleinen Überblick zusammengestellt:

Casual

Als Casual wird die gehobene Freizeitkleidung bezeichnet. Dazu zählt zum Beispiel eine lockere Baumwollhose und ein Polohemd oder eine leichte Bluse. Jeans sind nicht überall gern gesehen, die Akzeptanz ist abhängig vom Unternehmen. Vor allem in Positionen mit Kundenkontakt sollte darauf verzichtet werden, um ein professionelles Erscheinen zu unterstreichen.

Business Casual

Ähnlich dem Casual Look kann hier auf eine gehobene Freizeitkleidung zurückgegriffen werden. Im Gegensatz zum Casual Look können Modebegeisterte sich hier etwas mehr austoben. Achtung: totaler Freizeitlook ist auch hier nicht angebracht!

Business Attire / Business Formal

Etwas formeller wird es, wenn es heißt Business Attire oder Business Formal. Hier sind Anzug und Krawatte beziehungsweise Kostüm oder Hosenanzug angebracht. Während man beim Business Attire bei der Farbwahl recht frei ist, sollte man für Business Formal auf gedeckte und neutrale Farben wie grau, blau, weiß oder schwarz zurückgreifen. Für Männer ist die Krawatte Pflicht, Frauen sollten bei Röcken auf Knielänge achten und keine Absätze höher als 6 cm wählen.

Immer weniger Berufe geben eine strenge Kleiderordnung vor. Ein Großteil der Arbeitnehmer/innen kann hier selbst entscheiden, was er oder sie für angemessen hält. Trotzdem ist es wichtig oben genannte Bekleidungsstile zu kennen. Wer sich aus einem dieser drei Looks bedient, kann in der Regel nicht viel falsch machen.

Nun zurück zu deinen Fragen:

  1. Welche sonstigen Aktivitäten hast du an diesem Tag noch geplant? Ist es dabei notwendig das Outfit zu wechseln (zum Beispiel für den Sport), oder sollte es dich durch den ganzen Tag begleiten?
  2. Wie kommst du von A nach B? Das Fortbewegungsmittel kann die Wahl des geeigneten Schuhwerks und Outfits erheblich beeinflussen.

Hast du dir alle diese Fragen gestellt und sie entsprechend beantwortet, gilt es einen geeigneten Mix aus den oben genannten Kleidungsstilen zu kreieren: Einen Look, der chic, lässig und gleichzeitig bequem ist, in dem du dich wohl fühlst und problemlos alle Termine überstehst.


Zeig her dein Lieblingsoutfit!

Ob Kingas Business-Outfit oder Nathalies Casual-Alltagslook - wir hoffen, dass dich die vorgestellten Looks inspiriert haben. Natürlich sind wir jetzt auch neugierig, was dein ultimativer Lieblingslook ist. Wenn du Instagram hast: tag dein Outfit als #bonprixitsme und mit etwas Glück zeigen wir deinen Look in unserem Feed.


Infotext Kinga Bartczak: © Kinga Bartczak, Infotext Nathalie Klüver: © Nathalie Klüver