bonprix setzt auf agiles Recruiting und unterstützt mit dem digitalen Mitarbeiterempfehlungsprogramm „talentry@bonprix“ soziale Projekte

Hamburg,

DE-News | Unternehmen

Immer mehr Arbeitgeber konkurrieren um die gleichen Talente, denn in fast allen Bereichen gibt es mehr offene Stellen als verfügbare Bewerber. Auch das international erfolgreiche Modeunternehmen bonprix ist am Standort Hamburg mit aktuell rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stets auf der Suche nach qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern, die nicht nur die notwendige fachliche Expertise besitzen, sondern auch zur Unternehmenskultur passen. Daher wurde mit „talentry@bonprix“ ein digitales Empfehlungsprogramm eingeführt, über das jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter zum Recruiter werden und gezielt Jobs empfehlen kann. Das Besondere: Im Erfolgsfall erhält die oder der Werbende einen Spendengutschein, den sie oder er über eine eigene Landingpagezur Unterstützung eines sozialen Projekts einlösen kann.

Aktuell bietet bonprix auf seiner Karriereseite mehr als 70 offene Stellen an, davon die meisten im Bereich IT. Bei der Suche nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten setzt der Modeanbieter längst nicht mehr nur auf die Experten aus der Personalabteilung, sondern profitiert vom agilen Mindset im Unternehmen. Dieses führt dazu, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter befähigt sind, einen aktiven Part und Verantwortung im Recruiting zu übernehmen. „Die Kolleginnen und Kollegen in den Fachabteilungen sind innerhalb und außerhalb des Unternehmens sehr gut vernetzt und wissen am besten, wo man potenzielle Bewerberinnen und Bewerber antrifft und was diese mitbringen sollten“, ist André Linke, Abteilungsleiter Betreuung, Recruiting & Employer Branding bei bonprix, überzeugt. „Daher bieten wir mit talentry@bonprix jedem die Möglichkeit, offene Jobs ganz einfach über soziale Netzwerke oder per E-Mail zu teilen und unterstützen dabei die individuelle Motivation, die besten passenden neuen Mitarbeiter zu finden.“ 

Im Erfolgsfall wird die Vermittlung einer jeden Stelle, egal ob Werkstudenten/innen- oder Management-Position, mit einem Spendengutschein in Höhe von 500,- Euro prämiert. Eingelöst werden kann dieser dann auf einer mit betterplace.org eingerichteten Landingpage für eines von derzeit fünf Projekten, mit denen bonprix besonders verbunden ist – wie zum Beispiel dem Kinder-Hospiz Sternenbrücke oder dem Brustkrebs Deutschland e.V. Auch für betterplace.org ist die Zusammenarbeit besonders, da es zwar vermehrt Unternehmen gibt, die sich sozial engagieren, beim Einsatz von Mitarbeiterempfehlungsprogrammen jedoch bisher in der Regel auf das klassische „Kopfgeld“ setzen.

Seit dem Start von talentry@bonprix im August wurden bereits viele Stellenanzeigen geteilt und empfohlene Kandidatinnen und Kandidaten eingeladen. Nach der Anlaufphase soll das Portfolio der unterstützten Projekte auf Basis von Mitarbeitervorschlägen sukzessive erweitert werden.

Presseverteiler

Sehr gern informieren wir Sie aktiv über News von bonprix.

Hier anmelden

Über bonprix

bonprix ist ein international erfolgreicher Modeanbieter und erreicht mehr als 35 Millionen Kund*innen in 30 Ländern. Das Unternehmen der Otto Group mit Sitz in Hamburg besteht seit 1986 und hat heute rund 4.000 Mitarbeiter*innen weltweit. Im Geschäftsjahr 2019/2020 (29. Februar 2020) erwirtschaftete die bonprix Handelsgesellschaft mbH einen Umsatz von 1,74 Milliarden Euro und ist damit eines der umsatzstärksten Unternehmen der Gruppe. Bei bonprix erleben Kund*innen Mode und Shopping auf allen Kanälen – online, per Katalog oder im fashion connect Store in Hamburg. Den Hauptanteil des Umsatzes macht mit über 85 Prozent der E-Commerce aus. In Deutschland gehört www.bonprix.de zu den zehn umsatzstärksten Onlineshops und ist im Bereich Fashion die Nummer 2.* Mit den Eigenmarken bpc, bpc selection, BODYFLIRT, RAINBOW und John Baner vertreibt bonprix ausschließlich eigene Mode mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Sortiment umfasst Damen-, Herren- und Kindermode, Accessoires sowie Home- und Living-Produkte.

*Quelle: Studie „E-Commerce-Markt Deutschland 2019“ von EHI Retail Institute/Statista

nach oben